AGR wechseln 2.2 TDCI 200 PS mit Bilder

  • Gerade Mal schnell beim Fahren die Werte verglichen mit carscanner und forscan . Bei forscan gibt ja verschiedene egr und ich hatte keine Ahnung welches das richtige ist aber glaube habe das richtige gefunden (laut carscanner) dann Mal testen wenn abgeklemmt ist

  • Seltsam pupeltsam wie Helge sagen würde ?

    Ich habe die Anzeige bei mir auf dem Dashboard als Tachoanzeige hinterlegt. Diese bleibt bei mir bei Null.

    Sorry, saublöde Frage. Bist du dir sicher, dass du den richtigen Stecker gezogen hast?

    Hast du Fehlercodes im DTC?

    Diese Meldungen kommen bei mir mit Zündung an. Nach Motorstart noch paar mehr.

  • Wenn ich ab Stecker ziehe bleibt bei carscanner die anzeige bei 0%. Ja Fehlercode habe ich . Nur bei forscan wusste ich nicht welche Anzeige die richtige ist da es viele gibt

  • Habe jetzt kurz vorm Regenerieren Mal den Stecker gezogen bei 86% aber er macht keine Anstalten zu regenerieren.

  • Wenn ich ab Stecker ziehe bleibt bei carscanner die anzeige bei 0%. Ja Fehlercode habe ich . Nur bei forscan wusste ich nicht welche Anzeige die richtige ist da es viele gibt

    Und wie ist dein Diagramm auf Car Scanner entstanden, auf dem der AGR - Wert nicht auf Null bleibt?

    Regenerierung läuft bei mir ganz normal auch mit gezogenem Stecker. Gestern auf der Rückfahrt aus der Schweiz ausgiebig testen können. Zweimal bei etwas über 80%, einmal aber erst mit 100%. Dann aber auf Schleichfahrt, bei der wahrscheinlich nicht alle Faktoren gepasst haben für Regeneration und diese dann zwangsläufig ausgeführt worden ist.

  • Danke für die Antwort. Doch bei carscanner war der Wert bei null und dadurch habe ich gesehen das ich den falschen wert neu forscan hatte. Wollte noch weiterfahren aber habe dann ehrlich gesagt nicht getraut;) werde das nochmals testen.

  • Hallo zusammen, klasse Anleitung!
    Leider habe ich es bei meinem 2.2 auch anstehen, aktuell rund 200 Tkm gelaufen, da es aber zum Thema gehört, eine zusätzliche Frage:

    Gibt es eine Anleitung zum anschließendem Entlüften, läuft es über die Rückführleitung am Filter?

    Hintergrund: Rail usw wird ja gelöst… (weissnicht)


    by the way: Vor paar Wochen hab ich Zahnriemen gewechselt, hätte es ich mal direkt weitergemacht :autoschraub:

  • Gibt es eine Anleitung zum anschließendem Entlüften, läuft es über die Rückführleitung am Filter?

    Hast eine PN

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:

    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Erstmal vielen Dank für die Anleitung! In dieser wird ja über die Rücklaufleitung am Filter entlüftet… bedeutet im Umkehrschluss am Rail selber muss später nichts entlüftet werden?
    Nä. Frage hat jmd. eine smarte Lösung für eine improv. Pumpe?


    Übrigens Fehler: P1412 EGR klemmt


    Vielen Dank,

  • Wenn das Railrohr demontiert gewesen war, oder auch nur die HD-Leitungen, wirst du vermutlich schon entlüften müssen.

    Stelle sicher, dass an der HD Pumpe Kraftstoff anliegt, dann schnapp dir einen Helfer.

    Die Überwurfmutter der HD Leitungen an den Injektoren lösen, nicht komplett, nur lösen.

    Während einer den Wagen dann versucht zu starten, wartet der andere bis Diesen an den gelösten Leitungen austritt und schraubt diese anschließend fest.

    Das hat den Grund, dass die HD Pumpe nicht gegen den Druck der Injektoren kämpfen muss, um die Luft aus dem Rail zu bekommen.

  • Hallo zusammen. Erst mal vielen Dank für die informative Anleitung. Ich komme zwar aus dem S-Max Lager, aber der Motor ist ja gleich. Ich muss bei mir die Ölleitung für den Turbo ersetzen. Könnt ihr mir evtl sagen ob ich an die Hohlschraube des Turbos ran komme wenn der AGR Kühler gemäß dieser Anleitung demontiert wurde? Vielen Dank im voraus

    Viele Grüße Alex

  • Hallo zusammen, nochmal danke für die tollen Tipps bzw. die Anleitungen.

    Habe mich letzten Freitag dazu bewegen können am WA6 das AGR zu tauschen…problemloser Tausch, hat aber paar Std gedauert, inkl. Einlernen d. neuen Ventils.

    Jetzt noch eine Frage: Seit dem Tausch sind ca. 300 km vergangen, aus Interesse / Kontrolle habe ich soeben mit Forscan den Karren einmal ausgelesen, ohne Irgendwelche Symptome.

    Es taucht folgender Fehler auf, MKL aus, gefühlt, volle Leistung:

    Code: P0546 - Abgastemperatur-Sensor: Stromkreis hoch - Zylinderreihe 1

    Sensor 1

    Weitere Fehlersymptome (:17):

    - Spannung im Stromkreis über Grenzwert

    Status (-6C):

    • DTC Reifung - Sporadisch zum Zeitpunkt der Anfrage
    • Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC
    • Test nicht abgeschlossen

    Hat wer eine Idee, hab ich was verkackt?

  • Hallo,ich habe das Thema gerade entdeckt und würde mich gern mal einklinken.

    Habe jetzt seit mehreren Woche das Problem mit meinem Mondi.

    Angefangen hat es vor Weihnachten bei einem Überholvorgang,Motorstörung an und keine Leistung mehr.

    In die Werkstatt gefahren ,auslesen lassen,Fehler war Kraftstoffdruck zu niedrig.

    Dann haben Sie den Kraftstofffilter gewechselt ,Fehler aber weiterhin.

    Es kam dann die Aussage ,wir können jetzt das Kraftstoffdruckregelventil wechseln und dann nach und nach alles bis es funktioniert.

    Also auch die HD Pumpe und so weiter.

    Da ich selber das KFZ Handwerk mal gelernt habe ,war mir das zu wage und habe in nach Hause geholt und abgemeldet.

    Mittlerweile habe ich die HD Pumpe ausgebaut und zum überprüfen zu einem Dieselprüfzentrum gebracht.

    Ergebniss ,Werte sind ok.

    Nun hat er gesagt es könnten noch die Injektoren oder das AGR sein.

    Es wird kein AGR Fehler angezeigt

    Hat vielleicht jemand eine Idee dazu?

    Vielen Dank schonmal

  • Was macht die Verrohrung?!

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Beim Fehler Kraftstoffdruck zu niedrig kann ich mir nicht vorstellen, was das AGR damit zu tun hat.

    Entweder haben die Injektoren zu hohe Leckraten und viel geht gleich wieder in den Rücklauf.

    Oder aber das Druckregelventil im Rail lässt zu viel Druck ab. Muss aber gestehen ich weiß nicht, ob der 2.2 FL eines hat.

    Es gibt Systeme, die nur einen Raildrucksensor (Rail Pressure Sensor) haben, der den Druck im Rail misst. Manche haben auch noch ein Druckregelventil (Pressure Control Valve), das den Druck ablässt, wenn er zu hoch ist.

    Wenn zu wenig Vorförderung aus dem Tank kommt, dann kann natürlich auch eine intakte Hochdruckpumpe nicht ausreichend Druck aufbauen.

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Also der scheint beides zu haben:

    - grün markiert der Raildrucksensor

    - blau markiert das Druckregelventil

    Ich meine beim 2.2er kommt die Anlage von Bosch.

    Wenn man nach der Bosch-Nummer suchen möchte, dann ist das eine 10-stellige Nummer folgender Form: 0 xxx xxx xxx

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Hallo , kann mir jemand verraten ob diese gleiche Valeo Agr Modul 700442 auch zu den 2008 Baujahr2.2 tdci 175 ps motoren passt?

    Habe gerade 255 tk. darauf und überlege ob ich mir auch wechseln lasse.

    Für jede hilfreiche antwort bin dankbar.

    :alien:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!