Posts by Wild

    So, TÜV erfolgreich bestanden.

    Nur kleinere Mängel, Bremsen hinten habe ich schon bestellt.

    Und irgendwelche Anschlagpuffer hinten sollen bröselig sein, das muss ich mir dann beim Reifenwechsel man ansehen…

    Und zum Thema „die lesen nichts aus“…

    Das war Prüfschritt 1, da was das Auto noch nichtmal in der Halle.

    Ja, kann gut gehen.

    Ich war auch schon 3 mal mit bösem Blick (Klebefolie) beim TÜV, ohne Probleme.

    Das 4. Mal wurde es dann beanstandet.

    Habe einfach keine Lust es auszuprobieren...

    Und zum Thema niemand liest aus...

    Unseren KIA hat der TÜV vor ein paar Jahren ausgelesen, sonst hätten sie den defekten Nockenwellensensor nicht gefunden.

    War auch wieder so eine unnötige Ehrenrunde...

    Bin halt ein Sparbrötchen.

    Als ich die LED gekauft habe, war mir nicht klar, dass die Kennzeichenbeleuchtung überhaupt überwacht wird.

    Um ehrlich zu sein, fahre ich jetzt fast 2 Jahre damit rum, ohne den DTC bemerkt zu haben.

    Wie gesagt, die LEDs funktionieren einwandfrei ohne flackern oder glimmen, sehen gut aus.

    Das Auto bringt keine sichtbare Fehlermeldung, nur beim Auslesen kommt halt der DTC.

    Das wollte ich beim TÜV nicht ausprobieren.

    Ich habe die auch in in unserem KIA verbaut.

    Da kommt kein Fehler, allerdings ist die Möhre mittlerweile auch volljährig.

    Darf jetzt Auto fahren. :)

    Puh, alles nicht so geil.

    Jetzt habe ich 3 470 Ohm Widerstände parallel geschaltet (=156 Ohm).

    Das Paket wird dann 90°C heiß.

    3 680 Ohm Widerstände (=227 Ohm) erreichen immer noch 70°C.

    Erstaunlich, was so 0,9 W für Auswirkungen haben können, sollte man nicht denken.

    Da ich keine Lust habe, da irgendwo ein Loch in die Kofferraumklappe zu brennen, werde ich für den TÜV halt kurz wieder auf Glühbirnen rückbauen.

    Ist für mich der kleinste Aufwand, dann bleibt auch der Kabelbaum original intakt.

    Und allzu oft muss ich diesen Vorgang vermutlich nicht mehr wiederholen...

    So, ich kann vermelden, dass 150 Ohm elektrisch funktionieren, der DTC bleibt weg.

    Allerdings sind die 10 W Widerstände, die ich nehmen wollte mechanisch zu groß. Aber das ist ein lösbares Problem …

    Und zumindest bei meinen LEDs flackert nichts, weder mit noch ohne Widerstand.

    Danke für die Antworten.

    Ich habe noch nie darauf geachtet, ob meine LEDs im ausgeschalteten Zustand flackern, müssten sie eigentlich.

    Aber stört das tagsüber jemand?

    In dem verlinkten Thread schreibt einer was von 820 Ohm, aber angeblich sollen die Kennzeichenleuchten nicht überwacht sein.

    Kann das beim FL anders sein? Ich habe jedenfalls DTCs.

    Habe mir jetzt mal 150 Ohm Widerstände besorgt, das entspricht so 1,3 W oder 93 mA.

    Mal sehen, ob das ausreicht.

    Nächsten Monat ist mal wieder TÜV angesagt...

    Geht bald wirklich nur noch Geld gegen Ware vor Ort?

    Das ist auch so eine Sache.

    Als ich meinen Mondeo gekauft habe, habe ich die Hälfte per Überweisung bezahlt, die andere Hälfte Bar.

    Und zwar mit Geld, das ich eine halbe Stunde vorher für unseren verkauften Golf von einem Privatmann bekommen habe.

    Der Fordhändler hat die Kohle dann in den Geldzähler gepackt und in einem Nebensatz fallenlassen " dann wissen wir auch gleich, dass es kein Falschgeld ist..."

    Kann sich jetzt jeder seine eigenen Gedanken machen...

    Ganz ehrlich, war das wirklich notwendig?

    Jetzt fahre ich die Karre 10 Jahre spazieren, habe noch nie Probleme mit der Verriegelung gehabt.

    Gestern lese ich diesen Mist hier und heute morgen sitze ich wie so ein Depp im Auto und komme nicht mehr raus.

    Das muss doch nicht sein, die Autos kriegen das irgendwie mit, die inspirieren sich gegenseitig.

    So, habe gestern die Fördereinheit gewechselt.

    Was für ein sch* Sport.

    Schultern muss ich heute nicht mehr trainieren.

    Der Fehler kam bisher nicht mehr, mal abwarten.

    Wegen der TSI: Der Steckverbinder sah gut aus, denke nicht, dass da ein Problem war.

    Das komplizierteste war der Schlauchanschluss an der Pumpe.

    Da sind 3 Rastnasen, die gleichzeitig entriegelt werden müssen.

    Vermutlich gibt´s dafür ein Spezialwerkzeug von Ford, ohne dieses fummelt man halt mit Schraubendrehern dran rum.

    Geht irgendwie auch, kann aber auch was kaputt gehen. Dann ist es gut, wenn, wie bei mir, genau dieses Teil bei der neuen Pumpe nochmal dabei ist :)

    Wenn ich das vorher gesehen hätte, hätte ich mir was gedruckt oder sonst wie gebastelt, so kompliziert ist es nicht.

    Und die Dichtung habe ich nicht erneuert, bin etwas erschrocken, als ich den Preis gesehen habe (170€, geht´s eigentlich noch?)

    War aber auch nicht notwendig, war noch intakt und flexibel.