Mondeo Mk4 - passen Sitze vom Mk5?

  • Hi,

    weiß einer ob die Sitze vom Mk5 vom Anschluß-Stecker und der Bodenverschraubung in den Mk4 passen? Nachdem trotz Tausch der ausgeschlagenen Kunststoffbuchsen der Sitzverschraubung gegen welche aus Stahl der Fahrersitz nun wieder wackelt möchte ich mir eine Sitzgarnitur aus der Mk5-Serie einbauen weil es da mehr Angebote mit geringerer Laufleistung und in weniger zerrittenem Zustand gibt als für meinen mittlerweile 12 Jahre alten Mk4. Die verbauten Originalsitze haben elektrische Höhenverstellung, Sitzheitzung und sonst keine Extras, ich würde mir wegen der Anschlußbelegung wieder die gleiche Ausstattung suchen.

    Wenn da einer die Ahnung von hat wäre echt hilfreich und ich sag schon mal Danke im Voraus!

    VG

  • Wegen den Buchsen, so einen Aufwand? Meine gewechselten Buchsen sind erste Sahne. Halten super. Sind aber kein Stahl.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • weiß einer ob die Sitze vom Mk5 vom Anschluß-Stecker und der Bodenverschraubung in den Mk4 passen?

    Allein durch dem Seitenairbag in der Lehne ein nogo. Die Positionierung des Airbags in der Lehne ist mit der Karosse (B-Säule) abgestimmt. Von Ansteuerung Volumen etc reden wir gar nicht. Ist auch Teil der Homologierung, also Teil der Zulassung des Autos.

    Nachdem trotz Tausch der ausgeschlagenen Kunststoffbuchsen der Sitzverschraubung gegen welche aus Stahl der Fahrersitz nun wieder wackelt

    meist lockert sich die Schraube. Ich bin mit den Plastescheiben aber auch nicht zufrieden und habe inzwischen Messing Buchsen verbaut, Schraubensicherung an das Gewinde und wo das Gewinde lang genug war Kontermuttern dahinter. Seit 2 Jahren Ruhe trotz >100kg Gewicht.

  • Selbst wenn die Sitze mechanisch, elektrisch und elektronisch passen sollten, kriegst du sie ohne viel finanziellen Aufwand nicht eingetragen.

  • O.K., sehe schon das ist heutzutage alles nicht mehr so einfach. Dann also nochmal neue Buchsen und Thanks!

    VG

  • O.K., sehe schon das ist heutzutage alles nicht mehr so einfach

    die Sitze sind inzwischen halt mehr als nur Gestelle mit Polsterung.

  • Allein durch dem Seitenairbag in der Lehne ein nogo. Die Positionierung des Airbags in der Lehne ist mit der Karosse (B-Säule) abgestimmt. Von Ansteuerung Volumen etc reden wir gar nicht. Ist auch Teil der Homologierung, also Teil der Zulassung des Autos.

    meist lockert sich die Schraube. Ich bin mit den Plastescheiben aber auch nicht zufrieden und habe inzwischen Messing Buchsen verbaut, Schraubensicherung an das Gewinde und wo das Gewinde lang genug war Kontermuttern dahinter. Seit 2 Jahren Ruhe trotz >100kg Gewicht.

    Gibt's eigentlich ne Übersicht, wo beim MK4 die ganzen Airbags sitzen? Ich würd gerne ein paar Verkleidungsteile entfernen, die Türen dämmen und das Auto mal ohne Sitze komplett aussaugen, aber ich hab echt die Panik, dass ich nen Airbag zünde. EDIT:


    Gerade die Sitze machen mir sorgen. Reicht es aus, die Batterie abzuklemmen, den Stecker abzuziehen und den Sitz rauszuschrauben?

  • Danke. Ich dachte genauso - aber die Youtube-Russen haben mir dann doch angst gemacht. Die gehen halt vollkommen angstfrei an sowas ran - und dann knallt es.

  • Reicht es aus, die Batterie abzuklemmen, den Stecker abzuziehen und den Sitz rauszuschrauben?

    Du solltest zur Sicherheit nach dem abklemmen der Batterie noch 15min warten bevor Du an die Stecker gehst. Die Airbags werden mit Hilfe von Kondensatoren gezündet, die sollen sich in den 15min. entladen.

  • Habe ich erst neulich wieder gemacht. Zündung aus, Stecker vom Sitz ab, Sitz raus. Wüßte nicht warum ich die Batterie noch abklemmen sollte, wenn der Stecker ab ist. Dasselbe habe ich auch am Lenkrad gemacht. Stecker ab, gewartet, Airbag Pralltopf raus.

    Ach ja, wenn du wissen willst wo die Airbags sitzen, gehts hier lang. https://www.adac.de/rund-ums-f…aden-panne/rettungskarte/

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Naja, man klemmt ja die Batterie nicht nach dem Abziehen des Steckers ab, sondern vorher. ?‍♂️

  • Ist mir schon klar. Mir erschließt sich der Sinn aber nicht. Unterbreche ja mit Stecker ziehen, die Verbindung.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Es Soll Fälle gegeben haben, wo da ein Funken beim Abziehen entstand.

    Das soll dann der Luftsack mit BUMM beantwortet haben.

    Ob das nun Legende ist oder nicht, mag jeder für sich selbst entscheiden.8)

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte vierte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Ist mir schon klar. Mir erschließt sich der Sinn aber nicht. Unterbreche ja mit Stecker ziehen, die Verbindung.

    Die Airbags werden permanent überwacht, da fließt immer ein (sehr kleiner) Strom. Das soll durch abklemmen der Batterie und entladen der Kondensatoren beendet werden. Die Airbagstecker haben Bleche die beim abstecken die Kontakte kurzschließen (Transportsicherheit). Durch vorher fließenden Strom baut sich um die Kabel ein Magnetfeld welches nun durch den Kurzschluss eine Spannung im Kabel induziert. Das sollte im Normalfall nicht ausreichen um die Treibladung zu zünden, "sollte" "Normalfall". Auch wenn es nur sehr selten vorkommt das die Airbags zünden, es ist schon passiert. Es ist auf jeden Fall sicherer (und Vorschrift) die Batterie abzuklemmen.

  • Ok verstanden. Diese HobbyHandwerker aber auch :doublethumbsup:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • So, jetzt passt es - mein Sitz ist endlich wieder fest, es hat sich ausgewackelt!


    Hab den Sitz nochmal ausgebaut (Batterie nicht abgeklemmt, Sitzstecker mit 7er-Nuss gelöst und butzi!) und siehe da - nach nochmaliger, genauer Durchsicht der Gestellschrauben war da echt noch eine Verschraubung mit Bröselbuchse die - weil beim ersten mal übersehen bzw. weil im ebay-Repair-Kit aus Polen nur 4 gleiche Reparaturbuchsen für 4 Verschraubungen mit dabei waren - ausgenudelt war (nebst auch noch lockerer Schraube damit es auch richtig g'scheit wackelt).


    Diesmal ging die Überholung schon recht einfach: Sitzhöhenverstellung hochgefahren, Sitz ausgebaut, Seitenverkleidungen und Sitzschienen ab, Sitzbezughalter ausklinken, die 3 Torxschrauben pro Seite lösen (Cave: erst die eine Seite überarbeiten und wieder verschrauben und dann erst die andere sonst bekommt ihr das ganze Gestell-Geraffel nur schwer wieder zusammen!), kaputte Buchse rauspopeln, Loch auf 16mm aufbohren, neue Buchse einsetzen und Bundschraube mit hochfestem Schraubensicherungsmittel wieder eindrehen, Sitz zusammen- und wieder einbauen - Fertig!


    Beim ersten Probesitzen ist mir fast das Augenpipi gekommen so ergriffen war ich von meinem endlich wackelfreien Mondeositz...


    Fotos wo die 3 Schrauben an jeder Seite zu finden sind hab ich mal angehängt falls einer den Umbau plant.


    VG

  • Hallo Leute,

    Hat jemand einen Link für diese Buchsen die man braucht.

    Mein Sitz wackelt auch und ich hab bei Ebay nur ein Artikel gefunden der 25 Euro kostet.


    Lieben Gruss

  • habe ich noch glaube ich 4 oder 5 Stück.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!