2,2l TDCI - Keine Gasannahme und max. 100km/h

  • Guten Morgen wertes Forum,

    habe mal seit langem ein "ernsteres" Problem mit meinem Dicken.

    Angefangen hat es vor ca.: 3 Wochen. Da bin aus dem Urlaub (-10 Grad) 800km nach Hause gefahren.
    Dabei hatte ich auf der Bahn zeitweise das Gefühl, das keine Leistung mehr da ist.
    Irgendwann hab ich einfach mal im 5. Gang das Gaspedal ganz getreten. Es kam keine Leistung und die Motorkontrollleuchte ging an.
    Ich war zwischendurch noch Tanken, danach war alles erstmal wieder in Ordnung. (Motorleuchte AN).
    Der Verbrauch ist auch höher als normal (+20-30%).

    Zu Hause per ELM ausgelesen,
    P0299 = Zu geringer Ladedruck

    Nach ein wenig Recherche kommen folgende Komponenten in Frage:

    1. VGT Verstellung
    2. Unterdruckschlach/Ventile
    3. Turboschlauch
    4. Turbo generell

    Von den Turboschläuchen (Punkt 3) habe ich letztes Jahr zwei mal die Schlauchschellen wechseln müssen, da diese gerissen sind.
    Ich würde gerne die VGT und die Ventile prüfen.
    Hat jemand dazu Tips/Anleitung oder ein bis zwei Bilder?

    Würde mich sehr freuen!
    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Karma

  • Ich würde erst einmal auf gerissene Schläuche kontrollieren, da ist der 2.2 bekannt für.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?

    Geradeaus sind wir alle schnell !!!

    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!

    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Guten Morgen,

    habe gestern schon nach den Schläuchen geschaut. Sieht und fühlt sich erstmal ok an auf den ersten Blick.
    Hab die auch mal etwas gedrückt, das sich ein evtl. Riss zeigen sollte.
    Einzig was mich gewundert hat, auf dem Schlauch unten rechts war ein Öl-Nebel.
    Den habe habe ich mal abgewischt.

    Heute Morgen nach 50km Autobahn wieder keine Leistung. Noch 50km weiter gefahren.
    Danach max. 5 min Motor aus. Danach wieder Leistung da. Konnte problemlos bis 120 km/h beschleunigen. (War außerorts)

  • Das fieße bei dem Ladeluftkühlerschlauch ist, das man den Riß anfangs weder sieht noch fühlt, aber trotzdem ist er da. Das würde passen. Wickel einfachmal ein Stoff- oder Papiertuch um den Schlauch und nimm es nach der Fahrt runter.
    Meist entstehen die Risse in dem gebogenen Teilstück oben und zwar an der Unterseite des Schlauchs.

    "Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."

    Albert Einstein

  • Alles klar!
    Schau ich mir gleich auf dem Nachhauseweg an.
    Da hat der Lappen 100km Zeit dreckig zu werden :)

  • Sooo,
    habe den Schlauch grade ausgebaut. Sieht gut aus. Keine Risse oder so.

    Noch weitere Ideen?
    Habe ca.: 7cm neben dem Schlauch einen kleinen transparenten Silikonschlauch gefunden, der unten an der Wanne endet.
    Ist der vom Dieselfilter oder etwa was wichtiges?

    Viele Grüße,
    Karma

  • Dann könnte es teuer werden, denn dann liegt der Verdacht nahe, dass die Verstellung der Turboleitschaufeln defekt ist. Die gibt es meines Wissens nicht separat und der gesamte Turbo als Austauschteil kommt beim Freundlichen so um die 1500,- €.
    Der Schlauch gehört wahrscheinlich zum Kondenswasserablauf der Klimaanlage.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?

    Geradeaus sind wir alle schnell !!!

    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!

    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Dann könnte es teuer werden, denn dann liegt der Verdacht nahe, dass die Verstellung der Turboleitschaufeln defekt ist. Die gibt es meines Wissens nicht separat und der gesamte Turbo als Austauschteil kommt beim Freundlichen so um die 1500,- €.


    Könnte man aber sich auch generalüberholt holen oder ist davon abzuraten? Gibt in der Bucht öfters mal Angebote für 200~400€ letztens ging einer sogar neu von privat raus für 250€. Man muss halt dann Pfand bezahlen bis man seinen eingeschickt hat.

  • Moin, OH,
    Danke für die Nachricht.
    Kann ich das testen ob die Verstellung klappt? Hab was im Kopf das die Verstellung gerne mal hängt bzw. durch dreck etwas harkt.

  • Wie empfehlenswert solche Angebote sind, kann ich nicht sagen. Ich würde hier einfach versuchen möglichst logisch heranzugehen.
    Einen Abgasturbolader mechanisch zu überholen stellt für Betriebe mit entsprechendem Equipment und geschulten Mitarbeitern kein Problem dar. Traditionell beschäftigen diese sich allerdings nicht mit der elektronischen Verstelleinheit, die aber ein wichtiger Teil des Gesamtpakets ist und nahe dem Gehäuse verbaut ist, dass mehrere Hundert Grad heiß werden kann. Da würde ich mir immer genau erklären lassen, wie dieses Teil getetstet wurde und woher der Ersatz stammte.
    Und bevor hier wieder jemand mit dem Garantie- oder Gewährleistungszaunpfahl winkt: Es ist immer schön solche Vertragsbestandteile zu haben, aber es ist auch immer etwas anderes, diese in der Praxis umzusetzen. Wenn man so einen Turbo zweimal ein- und ausbauen muss, flucht man schon und die Zeiten inklusive Warten sind auch in aller Regel ziemlich unlustig, von den möglichen Diskussionen mal ganz abgesehen. Die beste Garantie ist immer die, die man nicht benötigt.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?

    Geradeaus sind wir alle schnell !!!

    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!

    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Sooo, hab mir das Ganze grade noch einmal angesehen.

    Hatte eh die untere Abdeckung runter, da ich die Lambda gewechsel habe, da Forscan mir da nen Fehler geworfen hat.

    Hab mir dann den Schlauch noch mal genauer angesehen und da war wirklich ein Riss an der bekannten Stelle. Warum ich diesen letztens Abends nicht gesehen habe, ist mir ein Rätsel.
    Neuer Schlauch ist bestellt und erstmal Profi-sorisch mit Fahrradflicken repariert.

    Hatte mir gesten noch den Ladedruck auf der Bahn angesehen. Der kam nur bis teilweise 160kPa. Daher konnte es eigentlich nur eine undichte Stelle sein, die je nach Geschwindigkeit bzw. Ladedruck größer oder kleiner wurde.

    EDIT: Bin grade ne runde mit dem geflickten gefahren. Ergebnis: Ladedruck bis max 205-210 kPa.
    Scheint zu klappen mit dem Flicken. Mal sehen ob der Verbrauch wieder runter geht.

    Vielen Dank und ein tolles Wochenende!
    Gruß,
    Karma

    EDIT: Hab mal zwei Bilder nach dem Schlauchtausch gemacht. Die Lambda hab ich auch noch gewechsrlt, da ich öfter mal nen Fehler hinterlegt hatte.
    Bis jetzt ist alles gut. Bis auf das Starten und das Ruckeln im Gleitbetrieb.
    [Blocked Image: https://picload.org/thumbnail/dorapida/img_0041.jpg][Blocked Image: https://picload.org/thumbnail/dorapidl/img_0042.jpg]
    https://picload.org/view/dorapida/img_0041.jpg.html

    Edited 6 times, last by Karma (April 26, 2018 at 10:59 AM).

  • Ich habe zwar keinen 2,2L hatte aber heute das Problem das ich los gefahren bin mit Anhänger hinten dran und nach ca.2km nahm der Wagen kein Gas mehr an es gingen keine LEDs im Tacho an und auch beim Auslesen kam nix raus was darauf schließen würde. Hab dann während der Fahrt bei ca 50kmh Motor aus und wieder an gemacht und danach kein Problem mehr gehabt. Bin anschließend ca70km gefahren und lief wie gewohnt, irgendwie komisch hatte sonst wer das gleiche Problem?

  • Du musst Auslesen, wenn das Problem present ist, ohne Zündung/Motor Aus.

    Ich hatte bei meinem MK4 zwei solche Verhalten festgestellt:

    - Drosselklappensignal sporadisch unplausibel

    - Katalysator Reinigungswirkung unter Schwellwert (bei fahren >170kmh)

    Das sind aber nur Beispiele, wie gesagt musst Du bei Dir Auslesen.

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber

    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet

    Baumonat 10/2008

  • Ja ich hab ja ausgelesen steht nix der gleichen drin nur wie immer Software passt nicht zum Auto wegen Tempomat. Kurzschluss Beifahrer Außenspiegel und sonst nix.

  • So ein Notlauf kann halt viele Gründe haben.

    Wenn da nicht mal ein Fehler hinterlegt ist, ist die Suche mühsam.

    Aber selbst mit kann das so sein.

    Ich erinnere mich noch an meinem "Fehler im 5v Kreis"...

    Weiß nicht, nach wie vielen Tagen Sucherei ich dann zufällig auf den Differenzdrucksensor kam.

  • So ähnlich hatte ich das auch schon mal vor einigen Jahren. Ich meine nach Tausch des Kraftstofffilters war der Spuk vorbei.

    Immer auf der Autobahn bei etwas mehr Last in den Notlauf. Nächster Parkplatz, aus / an, danach wieder alles gut, bis wieder zuviel Last abgefordert wurde.

    Ich weiß aber nicht mehr genau, warum wir den Kraftstofffilter so ziemlich als erstes gemacht habe, könnte der Werkstattmeister gewesen sein.

    Zusätzlich mal die Turboschläuche auf Risse prüfen. Aber dort gibt es normalerweise ne Meldung, dass der Druck zu gering ist.

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Das komische dabei ist der Motor lief ganz normal nur wenn ich das Gaspedal gedrückt habe kam nix nicht mal ein Geräusch dass er es versuchen würde zu beschleunigen. Er wurde nur immer bissel langsamer aber auch nicht so als würde man sich ausrollen lassen. Total komisch was ich zu Letzt gemacht habe ist ein Ölwechsel aber der ist mittlerweile auch schon 700km her würde auch nicht glauben dass sowas davon kommt. Davor wiederum habe ich die Druckwandler getauscht. Aber wenn ich ganz viel Pech habe hat der Marder bei uns nun Geschmack an meinem Auto gefunden.

    Schwiegervater hatte es so ähnlich da waren es die injektoren aber die spritzten schon dran vorbei das ist bei mir nicht der Fall zumindest noch nicht.

  • Ja ich hab ja ausgelesen steht nix der gleichen drin nur wie immer Software passt nicht zum Auto wegen Tempomat. Kurzschluss Beifahrer Außenspiegel und sonst nix.

    Wirklich ohne Zündung/Motor Aus?

    Also bestand der Notlauf ja noch, wo Du ausgelesen hast.

    Da muss auch was drin stehen.

    Du hast einen Dongle mit (automatischer) Umstellung HS-/MS-CAN verwendet?

    Weil sonst fehlen ja die Hälfte der Module.

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber

    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet

    Baumonat 10/2008

  • Also ich habe einen Bluetooth dongle genommen der zeigt eigentlich genau das gleiche an wie das kabelgebundene mit dem Laptop. Für forscan hatte ich heute noch keine Zeit. Mache ich morgen nochmal.

  • D.h. Du kannst den Notlauf reproduzieren?

    Während des Notlaufs muss ein Fehler hinterlegt sein.

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber

    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet

    Baumonat 10/2008

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!