Zahnriemen Wechsel

  • Gestern war der Wechsel bei 600000km fällig. Ist ja kein Hexenwerk, hab ja auch den 400000km Wechsel selbst gemacht. Vor dem lösen der Kurbelwellenschraube habe ich dich mal die Steuerzeiten geprüft, die waren noch wie frisch eingestellt. Zum Ablauf gibt es ja hier auch eine Anleitung, dazu muss ich wohl nichts schreiben. Was nicht in der Anleitung steht ist das säubern des Gewindes in der Kurbelwelle. Dort bleiben Reste der Schraubensicherung zurück. Zusammen mit der Schraubensicherung auf der neuen Schraube wird das wohl nach dem 2 Wechsel zu viel. Ich habe ja. 2 Stunden gebraucht um die Schraube der Kurbelwellenscheibe ab zu bekommen. Immer wieder erwärmt und vorsichtig geschraubt, abreißen wäre der Horror. Das war beim 400000km Wechsel nicht so.

    Nachdem die Schraube draußen (und abgekühlt) war habe ich mich an das reinigen des Kurbelwellengewindes gemacht. Die alte Schraube habe ich mit der Drahtbürste komplett von Resten der Schraubensicherung befreit. Die Kurbelwellenbohrung habe ich mit Messingbürste, Lappen, Druckluft und Bremsenreiniger so gut wie möglich gereinigt. Dann habe ich die alte Schraube von Hand (nur mit 22er Nuss, ohne Ratsche) so weit wie möglich eingedreht und wieder raus. Die an der Schraube sitzenden feinen Reste von Schraubensicherung abgebürstet und das Ganze nochmal. Das habe ich so lange gemacht bis die Schraube von Hand komplett eingeschraubt werden konnte. Am Anfang der Prozedur habe ich die Schraube nur knapp 2 Umdrehungen in die KW bekommen.

    Nun ging die neue Schraube mit Widerstand aber doch geschmeidig in die KW. So dürfte dann auch der Drehmoment von 70nm real sein.

    Mal sehen ob ich noch einen Wechsel machen muss (darf), dann sollte sich die gestrige Arbeit auszahlen.

    Mein Verbrauch 677593_3.png

  • Die bisherige Pflege und Behandlung gepaart mit einer Portion Glück - da wundern mich die 600.000 nicht. Der kann der auch ne Million schaffen. :yes:

    Und danach geht er dann als Leihgabe ins Werksmuseum nach Köln. :) Auf alle Fälle weiterhin gute Fahrt.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Super Hinweis mit der Schraube! Bin zwar gerade erst bei 330.000km aber gerade kommen eher wieder 30-40.000km pro Jahr hinzu, damit ist schnell der nächste Wechsel fällig. Da werde ich auf die Schraube achten.

    Wurde schon mal die Kette zwischen den 2 Nockenwellen getauscht oder begutachtet?

    Gute Fahrt bis zum nächsten Wechsel! :burnrubber0:

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Dann habe ich die alte Schraube von Hand (nur mit 22er Nuss, ohne Ratsche) so weit wie möglich eingedreht und wieder raus. Die an der Schraube sitzenden feinen Reste von Schraubensicherung abgebürstet und das Ganze nochmal. Das habe ich so lange gemacht bis die Schraube von Hand komplett eingeschraubt werden konnte. Am Anfang der Prozedur habe ich die Schraube nur knapp 2 Umdrehungen in die KW bekommen.

    Saubere Arbeit Daumen hoch :thumbup:, aber hättest du dir mit einem Gewindebohrer nicht leichter getan die Reste der Schraubensicherung da raus zu holen.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:

    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • aber hättest du dir mit einem Gewindebohrer nicht leichter getan

    So einen mußt Du aber erst mal haben. Das ist doch unter Garantie irgend ein Feingewinde.

    Gruß aus Erfurt

    Schon der dritte vierte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • aber hättest du dir mit einem Gewindebohrer nicht leichter getan die Reste der Schraubensicherung da raus zu holen.

    zum einen hatte ich keinen. Ist M14 oder M16 Feingewinde, braucht man nicht allzu oft. Die Reste sind auch nicht fest sondern wie klebriges Pulver. Ob der Gewindebohrer das komplett raus genommen hätte bin ich nicht sicher. Ich werde auf alle Fälle die Schraube mal messen und schauen was so ein Gewindebohrer kostet. Auf alle Fälle stehen auch Messing Rundbürsten für den Akkuschrauber auf der Einkaufsliste.

    in diesem Jahr darf ich noch 2 ZR wechseln.

    Mein Verbrauch 677593_3.png

    Edited once, last by BBG-AE185 (June 10, 2024 at 6:51 AM).

  • Wurde schon mal die Kette zwischen den 2 Nockenwellen getauscht oder begutachtet?

    Da muss der ZKD runter, vorher Einspritzdüsen raus, Rail weg etc. Da die Kette unauffällig ist habe ich mir das noch nicht angetan. Sollte ich mal an die Düsen müssen wird da mit geschaut.

    Mein Verbrauch 677593_3.png

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!