Nur Batterie getauscht - Jetzt Wegfahrsperre aktiv - KEINE EINFACHE SACHE - Bitte helft mir :-)

  • Moin...

    Danke erstmal für die Aufnahme.

    Ich erkläre mal von Anfang an. _bahnhof_

    Meine Frau kommt und sagt : Hilfe , Auto springt nicht an - da steht Wegfahrsprerre aktiv...

    Schlau wie ich bin,hab ich mir schon gedacht,dass die Batterie schwach ist ( kenne das vom MK3,dass dann das Tacho spinnt )

    Also Batterie ausgebaut und über Nacht aufgeladen.Eingebaut - Gestartet - 150km nach Hamburg gefahren...Aus Angst, dass die Batterie wieder leer wird, dort abgeklemmt - nach dem Termin wieder angeklemmt...Auf dem Nachhauseweg hat zwischenzeitlich kurz (glaube ich) ABS/ESP und dieses Rutschzeichen aufgeglimmt - da war mir klar - ok...Batterie ist wohl hin.

    Ab zum Händler,neue Varta Silverline E38 750AH (genau die war drinne) gekauft und die vor dem Einbau nochmal auf "Full" geladen...Hab dann 3 Tage gebraucht,bis ich die eingebaut habe...Keine große Sache an sich...

    Zack- Zündung....WEGFAHRSPERRE AKTIV

    Nochmal abgeklemmt - angeklemmt ; Ladegerät ran ; den 5xNSL und 3xWarnblink-Move zum anlernen natürlich auch gemacht... NIX !

    Ok,Michel...das Googlen wir nach...Alle Tipps mal versucht ( siehe Video Youtube ) - so völlig blöd bin ich ja auch nicht...

    Schlüsselbatterie getauscht / Ins Lenk"Schloss" gesteckt / Batteriebooster angeschlossen / Massepunkt gesäubert / Sicherungen geguckt / Stunden gegoogelt

    Ford Bremerhaven sagt: Hat definitiv nix mit schlüsseln zu tun - Kabelbruch oder Steuergerät könnte sein-kostet 2000€ und dauert ein 3/4 Jahr-kommt handgefertigt aus Indien WTF !!!! Auslesen nein- dies Jahr keine Zeit...Steuergerät Schlüssel vergessen ??? Nein - sowas gibts nicht !

    Bekannter ist vorbeigekommen und hat Forscan und andere Programme (ist hier auch im Forum) ... Fehler gelöscht / Steuergeräte zurückgesetzt ( ich selber hab mich damit noch nie beschäftigt)...Es sind einige Fehler vorhanden und sie kommen sofort wieder ...

    Zündung an - WFS Aktiv ... MIST - Könnt ihr mir bitte helfen,oder mir sagen,was mein Bekannter auslesen soll , damit wir die Infos hier ins Forum stellen...?

    Meine neue Batterie bekomme ich voll,aber Sie bricht auch schnell zusammen,wenn man versucht zu starten ( von 14V schnell auf 12,5V ) - spricht das nicht für Kabelbruch , oder defekte Batterie? Kann es auch gerne einmal mit Video vorführen ...Mich wundert aber,dass es auch nicht geht,wenn ich während des Startvorgangs ein Ladegerät dran habe ( da sollte es ja keine Unerspannung geben,oder?)

    Ich habe auch ein ausführliches Video dazu gemacht ; darf ich den Youtube Link hier posten ? Auf den 2 Fotos sieht man mal,auf was wir Zugriff haben - braucht ihr davon ein paar Infos?

    Daten zum Auto : Mondeo turnier 2.0i TDCI im Besitz seit 7 Jahren 140PS Baujahr 2014 TitaniumX Keyfree und Keystart 3 Schlüssel 270000km voll scheckheft noch nie etwas kaputt gewesen

    Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus

    Michel

  • Den Fehler hier kenne ich so nicht. Ich beschreibe aber mal, was ich als Möglichkeit sehe und als nächstes machen würde.

    Da hier ein Kommunikationsproblem mit dem ABS/ESP vorliegt und dieses Teil der Wegfahrsperre ist, würde ich hier die Ursache des Problems vermuten.

    a) Unterspannung des ABS/ESP wegen der Batterie oder korrodierten Masseanschlüssen (trotz neuer / aufgeladener Batterie)

    b) Keine Stromversorgung des ABS/ESP an sich wegen Kabelbaumdefekt (z.B. Marderschaden, Scheuerstelle, Wassereintritt)

    c) Keine Verknüpfung zum ABS/ESP an sich wegen Kabelbaumdefekt (z.B. Marderschaden, Scheuerstelle, Wassereintritt)

    d) ABS/ESP ist defekt

    Bezüglich a) würde ich mir die Polklemmen und Leitungen der Batterie vornehmen sowie den Masseanschraubpunkt direkt neben der Batterie (dort wo man die Starthilfe anklemmen soll). Auch würde ich die Masseanschlüsse auf dem Längsträger unterhalb der Sicherungsbox im Motorraum (Fahrerseite) bezüglich schlechter Kontaktierung vornehmen.

    Zu b) und c) würde ich den Stecker am ABS/ESP abstecken und den Kabelbaumstecker und die Pins am Steuergerät ansehen, ob es Verdacht auf Wassereintritt gibt. Keine Ahnung wie gut man da dran kommt beim MK4, da ich dort noch kein Problem hatte. Auch würde ich soweit einsehbar den Kabelbaum auf Beschädigungen untersuchen. Ggf. auch bis zum Durchtritt in Richtung Beifahrerfussraum zum BCM.

    Zu d) stellt sich mir die Frage, ob man über Forscan oder Elmconfig das Gerät ansprechen und auf Fehler auslesen kann sowie die Geräteinfo wie z.B. über Elmconfig auslesen kann. Wenn das geht, sollte das ABS/ESP auch noch funktionieren für die WFS.

    Dann würde ich noch im Fahrgastraum am BCM prüfen, ob ich dort etwas an Verkabelung und den Steckern erkennen kann.

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Klingt für mich nach Kabelschaden im Kabelbaum vom/zum Motorsteuergerät. Das Ding sitzt unter der Radhausschale im linken Radkasten (Fahrerseite).

    Den Kabelbaum vom PCM ab soweit wie möglich Richtung Motorraum verfolgen und auf Beschädigung prüfen incl. aller Abzweige soweit einsehbar.

    Was du ebenfalls machen solltest was aber jetzt direkt mit den Fehlern nichts zu tun hat aber trotzdem wichtig ist: Batteriemanagement resetten (da du ja einen Facelift fährst) sonst lädt der die neue Battterie nach den Parametern der alten bzw er kriegt es gar nicht mit dass ein neuer Akku drin ist.

    Schau auch mal hier (besonders letzten Beitrag beachten)

    EDIT: Gerade gesehen - Batteriemanagement resetten hast ja schon gemacht. ;)

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Es scheinen aber ja Hauptsächlich Netzwerkfehler zu sein also muss es ja wenn eine Bus-Leitung sein die defekt ist. Aber U0300 sagt ja auch noch an, dass irgendwas programmiert wurde was nicht ursprünglich zum Auto gehört, dass muss zwar nicht dazu führen, da dieser Fehler bei mir auf permanent angezeigt wird wegen dem Tempomaten.

  • Vielen lieben Dank erstmal ....

    Kann ich den Kabelbaum durchmessen? Ein Multimeter habe ich.....

    Meine Idee wäre , dass mir jemand sagen kann,welche Kabelfarben zum ABS gehören und welche Pins das auf dem Steuergerät sind...Und natürlich wo das ABS Modul sitzt.

    Augenscheinlich sieht der Kabelbaum gut aus - ich habe etwas Angst,dass noch mehr Kabel brechen,wenn ich da bei gehe.

    Könnte man dann nicht vom Stecker ausgehend eine Widerstandsmessung machen? Wenn das Kabel durch ist,wäre es doch "unendlich",richtig?

    Gibts überhaupt einen Stromlaufplan vom Kabelbaum CG9T-12A690 GJG

    Wenn etwas kaputt ist,wäre es doch wahrscheinlich im Pluskabel von der Batterie,da man das ja bewegt hat / Im Massekabel,da man das bewegt hat ; oder direkt unterm Luftfilter/Wischwasserbehälter, da man da ja den Schnorchel vom Lufi schon mit relativ Gewalt reindrücken muss...Eventuell bin ich dabei an die Kabel gekommen...

    Ich packe mal den Link vom Youtube Video rein

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    , sowie zwei Bilder die ich vom Diagnoseprogramm gemacht habe - dort sieht man die Codes ...

    Luftfilter und Luftmassenmesser waren ausgebaut - das erklärt wohl einige Codes...

    Das rote Kabel,das vom Minus zum Pluspol geht (glaube Batteriesensor) wurde von mir geflickt,aber ich denke eh nicht, dass das was damit zu tun hat

  • Hast Du schon was ganz simples probiert:

    Fahrzeug mittels ZV 1x verschließen und wieder öffnen?

    Es gibt einen Diebstahlschutz, welcher bei Manipulationen an der 12V-Spannungsversorgung die Wegfahrsperre aktiviert und per Authentifizierung per Schlüssel wieder aufgehoben wird.

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber

    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet

    Baumonat 10/2008

  • So was ähnliches habe ich auch gerade hintermir nur das es Auto komplett tot war

    . Ist zwar ein Ford Cmax aber dies hatte ich noch nie die neue Batterie hatte 13.3 Volt und beim anschließen macht der Motor schonmal nichts. Keine ZV ging keine Zündung einfach nix dann die Defekte alte Batterie wieder verbaut und alles funktioniert

  • Eine Sicherung hast du in dem Video aber vergessen, Michel. Und zwar im Motorraumsicherungskasten die F36 mit 5 A. Das ist die Dauer-Stromversorgung für das ABS-Modul. Von der Sicherung aus geht ein Kabel über einen Zwischenstecker (müsste der dicke Stecker genau oberhalb der Batterie sein, im Video bei 22:08) zum ABS-Modul. Ein Kollege hier im Forum hatte das auch mal mit der "Wegfahrsperre aktiv", war fast genau das gleiche wie bei dir mit dem Fehlerbild. Besagtes Kabel war gebrochen. Das war die Ursache des ganzen Übels. Kabel geflickt-Fehler weg. Vielleicht hast du ja Glück und es ist bei dir auch so zu lösen. Bevor du zu Ford fährst schau erstmal nach.

    Übrigens die Geschichte mit dem vergammelten Kabelbaum unterm Wischwasserbehälter das war mal beim Vorfacelift ein Thema. Bei deinem 2014er dürfte das kein Thema mehr sein.

    ABS-Modul findest du etwas versteckt in der Nähe des Hauptbremszylinders. Um dran zu kommen muss die Batterie samt des Einschubkastens raus.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Ich denke auch das es am fehlenden ABS liegt. Das ist Teil des PATS (Wegfahrsperre). Gut möglich das es am Ende garnicht an der Batrerie lag...

    "Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."

    Albert Einstein

  • Eine Sicherung hast du in dem Video aber vergessen, Michel. Und zwar im Motorraumsicherungskasten die F36 mit 5 A. Das ist die Dauer-Stromversorgung für das ABS-Modul. Von der Sicherung aus geht ein Kabel über einen Zwischenstecker (müsste der dicke Stecker genau oberhalb der Batterie sein, im Video bei 22:08) zum ABS-Modul. Ein Kollege hier im Forum hatte das auch mal mit der "Wegfahrsperre aktiv", war fast genau das gleiche wie bei dir mit dem Fehlerbild. Besagtes Kabel war gebrochen. Das war die Ursache des ganzen Übels. Kabel geflickt-Fehler weg.

    Dankeschön - wenn das Wetter das heute zulässt,werde ich nochmal genauer schauen und angesprochenen Stecker überprüfen. Es wäre ja super,wenn es das ist...Da kommt man ja gut ran zum Arbeiten

  • ...... dann die Defekte alte Batterie wieder verbaut und alles funktioniert

    Hab ich natürlich versucht...Die alte ist aber hin denke ich

    Hast Du schon was ganz simples probiert:

    Fahrzeug mittels ZV 1x verschließen und wieder öffnen?

    Ja,alles versucht...Wird wohl echt ein Kabel sein,dass durch ist

  • Aber U0300 sagt ja auch noch an, dass irgendwas programmiert wurde was nicht ursprünglich zum Auto gehört

    Der Kollege hat dieses Not-Bremsen mit Warnblink am Laptop eingestellt;aber erst nachdem Wegfahrsperre aktiv war...

  • Wollt ihr mal lachen ?

    Nach tagelangem Suchen in the "DEEP OF THE NET" habe ich Stromlaufpläne gelesen- Schematas studiert etc...Dann hatte ich nochmal eine Idee:

    Hab doch ein kaputtes Fahrerschloss; also es schließt nicht mechanisch ab - hinten die Türen auch nicht....Also mal mit Hand den Riegel/Fang bedient und dabei auf und zu mit der FB gemacht...

    Setze mich rein- alles blinkt- Warnleuchten-ESP off..etc...dann STOP DRÜCKEN....KUPPLUNG.....Er orgelt - aber sprang nich an...Lade jetzt die Batterie auf und schau nochmal....Könnt ihr euch vorstellen,dass es daran lag? Oder hab ich vielleicht nur durch Glück den richtigen Stecker gereinigt vorher ?

    Kann man das Türschloss easy wechseln?

  • Ich würde sagen wenn die Meldung weg ist könnte es der Fehler gewesen sein. Meinst du das Schloß oder die Mechanik?

  • Wollt ihr mal lachen ?

    Nach tagelangem Suchen in the "DEEP OF THE NET" habe ich Stromlaufpläne gelesen- Schematas studiert etc...Dann hatte ich nochmal eine Idee:

    Hab doch ein kaputtes Fahrerschloss; also es schließt nicht mechanisch ab - hinten die Türen auch nicht....Also mal mit Hand den Riegel/Fang bedient und dabei auf und zu mit der FB gemacht...

    Setze mich rein- alles blinkt- Warnleuchten-ESP off..etc...dann STOP DRÜCKEN....KUPPLUNG.....Er orgelt - aber sprang nich an...Lade jetzt die Batterie auf und schau nochmal....Könnt ihr euch vorstellen,dass es daran lag? Oder hab ich vielleicht nur durch Glück den richtigen Stecker gereinigt vorher ?

    Kann man das Türschloss easy wechseln?

    Das würde zum Beitrag von gobang passen, siehe #6.

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Hab jetzt nen Elm und mir Forscan besorgt.

    Türmodul hat schonmal keine Fehler...

    Es ist eigentlich nur noch das ABS...

    Idee von mir: Stecker ABS kaputt,oder tatsächlich Can-Kabel (macht aber keinen Sinn,da die anderen Module ja keine DTC haben...

    Warum aber Kameramodul plus Parkmodul DTCs haben..hmmm...vielleicht doch das KVM?

  • weitere Idee:

    Das Pluskabel (siehe DTC Ansauglufttemp)

    Das Kabel,das vom Minuspol zum Pluspol geht (wieso knallt das nicht?) War defekt,hab ich wieder rangemacht (allerdings nicht gelötet)...Was ist das? Hat jemand nen Stromlaufplan?

    Und welcher Stecker ist das da drüber? Der ist am Windlauf befestigt,hat rot und schwarz in Dick...Die beiden CAN Kabel und Braum/rot sowie grau

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    2013 Ford Mondeo Intermittent No Start, Water Ingress Into BCM. Diagnose and fix

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    2010 Ford Mondeo 2.0 TDCI Non Start, No Crank, No comms with PCM

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Super Video über Can Bus Mondeo

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Polnisches Video - aber man versteht schon worum es geht

    Ich denke es ist ok,wenn ich diese Links hier poste,oder? Sollte jemand den gleichen oder ähnlichen Fehler haben,sind diese Videos sicher interessant für denjenigen.

    Ich hab mir Multimeter und Steckeraufsätze geholt...eine Prüflampe...Forscan...Man!!!!!!Das muß man doch hinkriegen.

    Leider regnet es die ganze Zeit und ich kann nicht an den Wagen ran...

    Schaue schon im Netz nach einem MK5 - hoffentlich kriege ich das dies Wochenende hin-sonst muß der echt erstmal abgemeldet werden und wird dann wohl verkauft,nachdem ich den Fehler gefunden habe ( für Afrika ist der viel zu schade :) ) Echt ärgerlich - ist so ein tolles Auto

  • Und welcher Stecker ist das da drüber? Der ist am Windlauf befestigt

    Das habe ich dir ja schon in Beitrag Nr. 8 hier im Thread geschrieben. Der enthält Verbindungen vom/zum ABS-Modul.

    Das Kabel,das vom Minuspol zum Pluspol geht (wieso knallt das nicht?) War defekt,hab ich wieder rangemacht (allerdings nicht gelötet)...Was ist das? Hat jemand nen Stromlaufplan?

    Da brauchst du keinen Stromlaufplan.Das "knallt" nicht weil da kein Kabel vom Minus zum Pluspol geht. Das Kabel welches an den beiden Polen endet sind die Plus- und Minus-Anschlüsse des Batteriemanagement-Sensors. Diese dürfen nicht abgeklemmt werden da sonst der Sensor nicht mehr funktioniert und das Lademanagement nicht mehr korrekt funktioniert.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Fehler gefunden ... Kabel war korrigiert unterm Batteriekasten.

    Hab hier ein Video davon

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Fehler/DTCs sind alle weg....Er Orgeln,aber springt nicht an...

    Wie kann ich ihm einen Schupps geben,bzw.wonach sollte ich jetzt gucken?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!