• Ich mach und mach und mach. Jedes Jahr entrosten, Rostschutz, Schutzwachs usw. Kann doch alles nicht war sein :rocketlauncher:

  • wundert mich mit dem Hammerite Zeug nicht. Hat mich am Auto noch an keiner Stelle überzeugt. Ich hab mit strahlen (wenn möglich), einer ordentlichen Rostschutzgrundierung und zwei Schichten "normalen" Dosenlack bessere Langzeiterfahrungen gemacht

    LG Flo

  • Wenn das einmal anfängt mit dem Rost hört das nie mehr auf. Da kannst du noch so hinterher sein. Bremsen vielleicht aber aufhalten geht mit Rost nicht.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Ich hätte das auch mal vor obwohl ich nicht soviel Rost habe.

    Würde es mit Drahtbürste sauber machen und dann zuerst überall Rostumwandler drüber sprühen. Danach nochmal mit Sprühlack oder Sprühkunststoff drüber.

  • Wenn das einmal anfängt mit dem Rost hört das nie mehr auf. Da kannst du noch so hinterher sein. Bremsen vielleicht aber aufhalten geht mit Rost nicht.

    Genau so ist es (leider auch bei mir).

  • Die Qualität bei der Rostvorsorge wird auch bei den Herstellern der Autos nicht mehr so groß geschrieben. Da wird auch gespart. Ist ja heutzutage nix besonderes mehr :whistling:

    Und gerade der Unterboden der kriegt ja am meisten von dem ganzen Dreck und Spritzwasser ab. Das zusammen mit der schlechteren Vorsorge, da ist es ja kein Wunder das die Autos da unten insgesamt immer schneller und stärker rosten.

    Und wenn er erstmal Fuß gefaßt hat der Rost kriegst du ihn nie mehr ganz in den Griff.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Also ich habe mich in der Vergangenheit auch schon mit so manchen alten Rostlauben herum geschlagen und versucht da etwas zu retten was am Ende nur dazu geführt hat das es jedesmal noch schlimmer gerostet hat.

    Mittlerweile sehe ich das eher entspannt und lasse es einfach so wie es ist, das hält an Ende noch an längsten.

    ( Immerhin ist der Mondi jetzt schon 16 Jahre alt)

  • Ich hätte das auch mal vor obwohl ich nicht soviel Rost habe.

    Würde es mit Drahtbürste sauber machen und dann zuerst überall Rostumwandler drüber sprühen. Danach nochmal mit Sprühlack oder Sprühkunststoff drüber.

    Alles schon hinter mir. Voriges Jahr Rostumwandler drauf und ein paar Tage später Seilfett aus der Dose in schwarz. Überall kommt Kantenrost wieder nach.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Da kann ich mich leider einreihen. Am Mondeo hatte ich dieses Jahr den ersten Hinweis

    Achse / Achsaufängung, Achskörper 1. Achse mitte oberflächlich korrodiert (HW)

    Grrr!

    Und Jofels Mondi kenne ich auch, der war quasi wie eine "Juwel-Kerze" komplett in Wachs ;)

    Bei meinem Fiesta habe ich für den TÜV vor zwei Jahren auch massiv entrostet, mechanisch, mit Umwandler und anschliessender Versiegelung. Inzwischen sieht es wieder so aus wie vor der Behandlung.

    "Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."

    Albert Einstein

  • Steht halt auch schon fast 13 Jahre nur draußen und das Salz im Winter wird auch immer mehr :doublethumbsup:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Das bringt alles nix halbes und nix ganzes mit diesen Mittelchen gegen Rost, was immer es für eins ist.

    Zu 100 % kriegt man den sowieso nicht umgewandelt oder geschweige denn weg, den Rost. Und wenn man dann noch irgendwelche "Versiegelungen" drauf macht dann schließt man die kleinen verbliebenen Roststellen mit ein so dass der munter weiter rosten kann und irgendwann wieder durchkommt bzw. sichtbar wird.

    Soll nicht heißen dass es völlig sinnlos ist das ganze Zeug da drauf zu schmieren und zu pinseln aber es ist wie gesagt nix halbes und nix ganzes. Verlangsamen ja - Stoppen nein. So ist das nun mal mit dem Rost.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Ich dachte sogar schon über Eisstrahlen nach. Aber bei 2000€ hört der Spaß auf. :lol:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Für jemanden der vor kurzem einen Thread über diesen Electric Ford eröffnet hat lesen sich deine Posts hier in diesem Thread eher wie von jemandem der seinen Mondeo gerne noch länger behalten möchte ;) :thumbup:

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

  • Ich lass nur TÜV mänken unter Rock schauen :doublethumbsup: Bis jetz 10 jahre ist der Mondi von 2014 noch nichts gehört, gesehn.

    Wie heisst es in Köller so schön,

    Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiss.

    Oder hat es auch mit Geographie zutun, MeerLuft Salz Gehalt,Sträudienst in Bayern Alpen usw.

    Bei 2x EscortXR3i war das gravierender mit rost bei mir.

  • Das Salz bei euch muss ja echt aggressiv sein die Stellen die ich bei meinen Autos behandelt habe sind bisher noch nicht wieder gekommen.

    Und gemacht habe ich dafür nicht viel vorher mit Drahtbürste sauber machen oder halt einen Aufsatz für den Akkuschrauber drauf zum entrosten.

    Anschließend Rostumwandler(der mit der Armeisenpisse drin) 2 Tage einwirken lassen und einfach Unterbodenschutz aus der Dose drauf fertig hält schon 4 Jahre an den Stellen wo es gemacht wurde.

  • Ich würde die Teile Pulvern lassen...

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Da kannst du gleich neu einbauen. :doublethumbsup:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Naja entweder neue Teile oder gebrauchte und die dann gleich Pulvern lassen.

    Alles andere kommt bei mir nicht mehr in Frage!

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Ossi February 27, 2024 at 12:41 AM

    Changed the title of the thread from “Die rote Pest” to “Die rostige Pest”.
  • Pulvern ist leider auch kein Allheilmittel. Ich hab oft genug Teile gehabt wo sich der Rost unter dem Pulver lang gefressen hat. An Stellen wo Lager eingepresst werden müssen kann nicht gepulvert werden. Von den Kanten frisst sich der Rost rein. Da Wasser unter dem Pulver auch nicht trocknen kann ist der Rost meist auch schneller mit seinem Werk fertig. Beim MK2 waren die Stabistangen ab Werk gepulvert, nach ein paar Jahren ist die Schicht durch den Rost förmlich aufgeplatzt.

    Mein Verbrauch 677593_3.png

  • Das ist klar das nicht gepulvert werden kann wo Lager sitzen usw.

    Aber dennoch ist es gegen Steinschläge resistenter als ne normale Lackierung. Ich bin bis jetzt damit immer gut gefahren.

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!