Zentralverriegelung spinnt ....

  • Ich habe folgendes Problem mit der ZV bei diesen Temperaturen....Fahrerseite wird nicht geöffnet beim Drücken der FB...nach mehrmaligen Versuchen geht es dann, aber läßt sich nicht abschließen weil angeblich Fahrertür offen....ist es möglich das Auto mit dem Schlüssel abzuschließen ?

  • Versuche mal mehrmaliges Zuschließen bzw. Aufschließen. Hatte das auch schon mal: Servomotor im Türschloss.

    Und: Vor allem wenn es kälter war, bei höheren Temperaturen kein Thema.

    Bei der Fahrertür: Hat nicht zuverlässig verschlossen.

    Bei der Tür hinten links: Hat erst nach mehreren Entriegelungsbefehlen geöffnet.

    Den Motor kann man tauschen, siehe das gut sortierte Wiki.

    Blöd wäre, wenn sich der Mikroschalter für die Info über die Türstellung verabschiedet hat. Das kannte ich vom MKI.

    :00000156: Wir sind über'n Berg, es geht bergab! Unser treuer Begleiter bisher in: D, A, CH, F, I , MC, L, B, NL, DK, S

  • Die Motoren habe ich auch vor einigen Jahren getauscht, weil ich mit der hinteren Tür auf der Fahrerseite probleme hatte. Seitdem ist alles tip top!

    Das einzige Probleme was ich habe, das ich die vorderen Türen nicht von innen auf bekomme sondern nur von außen. So durfte ich gestern nach hinten krabbeln und aussteigen weil der Kleine komplett eingefroren war.

    Soll angeblich ne Krankheit sein wie ich mal gehört habe...

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • So heute morgen musste ich feststellen....das er sich wieder verschließen läßt ( stand die Nacht unverschlossen auf dem Hof )....bzw. auch aufschließen....(-7 Grad )...aber starten keine Chance...Grund: Batterie leer....das wirre Anzeigenprogramm im Convers hab ich natürlich auch gehabt....Batterie knapp 2 Jahre alt ( Varta )...weiß aber allerdings nicht ob es was mit der Stromversorgung zu tun hat....erst mal die Batterie laden und dann weiter schauen...

  • Bei mir frieren aktuell auch ständig die Schlösser ein, Beifahrertür geht dann von innen nicht mehr auf und Fahrertür geht zwar auf aber lässt sich nicht mehr schließen, ist absolut praktisch :thumbup:

  • Die Motoren habe ich auch vor einigen Jahren getauscht, weil ich mit der hinteren Tür auf der Fahrerseite probleme hatte. Seitdem ist alles tip top!

    Das einzige Probleme was ich habe, das ich die vorderen Türen nicht von innen auf bekomme sondern nur von außen. So durfte ich gestern nach hinten krabbeln und aussteigen weil der Kleine komplett eingefroren war.

    Soll angeblich ne Krankheit sein wie ich mal gehört habe...

    Ja ist eine bekannte Krankheit! Bei mir geht immer die Fahrertür von innen nicht. Von außen beim aufschließen das erste Mal nichts, nochmal ver und entriegeln, dann komme ich zumindest ins Auto. Von innen bekomme ich trotzdem die Tür nicht auf. Blöd wenn man das vergisst.^^ Sobald der Fzg-Innenraum warm ist geht auch die Tür wieder von Innen auf. Scheint so als wenn Feuchtigkeit sich im Mechanismus setzt und dieses dann einfriert.

  • Ja habe ich auch dann gehört dass es ne Krankheit sein soll. Nur komisch dass ich ihn seit 2012 habe und das erste mal war vorletztes Jahr und nun erst wieder.

    Werde mal im Sommer schauen ob man dort nicht etwas mit Fett entgegen wirken kann. Weil wenn's Fenster auch nicht aufgeht weil es zugefroren ist, schaut man dumm aus der Wäsche.

    Aber die Motoren zu tauschen ist kein Hexenwerk und war die beste entscheidung!

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Das Problem mit dem Türschloss hatte ich noch nicht gehabt. Ich sprühe auch öfter die Mechanik und die Fensterführung mit Silikonsprey ein.

  • War bei mir noch niemals nie eingefroren. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, das meine Tür komplett gedämmt ist.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Ganz ehrlich, war das wirklich notwendig?

    Jetzt fahre ich die Karre 10 Jahre spazieren, habe noch nie Probleme mit der Verriegelung gehabt.

    Gestern lese ich diesen Mist hier und heute morgen sitze ich wie so ein Depp im Auto und komme nicht mehr raus.

    Das muss doch nicht sein, die Autos kriegen das irgendwie mit, die inspirieren sich gegenseitig.

    Hier könnte Ihre Werbung stehen!

  • Blöd wäre, wenn sich der Mikroschalter für die Info über die Türstellung verabschiedet hat. Das kannte ich vom MKI.

    Wo sitzt der Mikroschalter genau....weil das Piepsen " Fahrertür offen " nervt....

  • Ganz ehrlich, war das wirklich notwendig?

    Gestern lese ich diesen Mist hier und heute morgen sitze ich wie so ein Depp im Auto und komme nicht mehr raus.

    Geteiltes Leid ist halbes Leid :lol:

  • War bei mir noch niemals nie eingefroren. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, das meine Tür komplett gedämmt ist.

    Glaub mir... Meine Türen sind gedämmter als Du es dir jemals vorstellen kannst und selbst das nützt nicht's!

    Heute morgen durfte ich durch die hintere Tür einsteigen... Langsam nervt es wirklich!...

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Ich habe das Problem das ich die Tür bei diesen Temperaturen zwar auf bekommen kann aber wenn ich diese zu haue kommt sie mir wieder entgegen danach heißt es dann Spanngurt raus und die Tür über den Beihfahrersitz gebunden zu machen.

    Und einmal hatte ich das die Tage gehabt das ich innen mit der Entriegelung die Tür nach der Fahrt nicht öffnen konnte hab dann Scheibe runter gemacht und an dem Außengriff gezogen und er ging auf.

    Ich würde sagen, das mit den Jahren einmal die Seile und Führungen verschlissen und eventuell auch mit Wasser voll gelaufen sind was dann dazu führt dass die Türen sich nicht öffnen und schließen lassen.

  • Naja, es wird ja jetzt wieder wärmer.

    Sind scheinbar nur Schönwetter Autos diese Mondeos... :ichwarsnicht:

  • Ich habe das Problem das ich die Tür bei diesen Temperaturen zwar auf bekommen kann aber wenn ich diese zu haue kommt sie mir wieder entgegen danach heißt es dann Spanngurt raus und die Tür über den Beihfahrersitz gebunden zu machen.

    Ist bei meiner Fahrertür so, da reicht es aber wenn ich das Türschloss mit Heißluft oder einem Sturmfeuerzeug etwas erwärme. Dann geht's eigentlich wieder.

  • Es sind also vorwiegend vFL betroffen.

    Meine Empfehlung: zur schnellen Hilfe wasserverdrängendes Spray, z.B. Kontaktspray. Weitere Arbeiten dann in der wärmeren Jahreszeit. ;) Auch da auf Wasserverdrängung achten, z.B. Kriechöl.

    Und falls wer da doch fetten will muß aufpassen. Wenn das Fett bei Kälte wie alter Kaugummi wird, hält es die Schloßmechanik auch zuverlässig fest.

    Gruß aus Erfurt

    Schon der dritte vierte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Ein weiteres Problem bei der Sache ist manchmal dass trotz Kapillarwirkung und Co die Schmiermittelchen nicht immer dahin gelangen wo sie hin sollen. Die Tiefen des Schlossmechanismus sind nicht immer so einfach zu erreichen.

    EDIT:

    Es sei denn man baut das Schloß aus und schraubt das Gehäuse auf und fettet alles direkt. Das Thema wird auch im MK 4-Wiki behandelt.

    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Bedienungsanleitung :golly: "

    Edited 3 times, last by Dermon4 (January 11, 2024 at 9:07 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!